Team Albert-Speer und Partner SEEN-REVIER 2.0

"Wir haben das Raumbild 2038+ unter das Motto „Seen-Revier 2.0“ gestellt. Auch wenn der Bereich der Seen sich auf das Kernrevier beschränkt, gehen wir davon aus, dass die mit der Befüllung der Seen entstehende Faszination, Begeisterung und Veranschaulichung des Umbruchs, Aufbruchs und die Entstehung neuer Qualitäten einen regionalen Impuls setzt und mit der Inszenierung des Wandels sowohl regionale als auch überregionale Aufmerksamkeit erweckt."

Entscheidend ist nach unserer Auffassung die regionale Kooperation, die Einbindung aller (Planungs-) Aufgaben in den überörtlichen Kontext. Der Kernbereich des Reviers, mit den größten Maßnahmen und Veränderungen soll dabei das Labor und der Katalysator für gemeinsames, regionales Denken und Agieren sein. Gemeinsam wird das Seen- Revier Grün – Vernetzt – Innovativ entwickelt.

Auf dieser Grundlage kann eine Positionierung als Zukunftsrevier gelingen, ein positives Bild der Veränderungsprozesse und des Aufbruchs in der Region und nach außen vermittelt und Interesse zur Teilhabe an einem positiv wahrgenommenen Prozess (z.B. durch Unternehmensansiedlung, Mitarbeiter) geweckt. In der Interaktion aller Akteure entsteht ein regionales Bewusstsein.

zum Download

Mit dem Begriff SEEN-REVIER 2.0 werden die neue Qualität des Raumes und das neue Image in einem griffigen Titel verdichtet.

Somit vermittelt die Entwicklungsstrategie ein „neues Bild des Raumes“, das nach innen (auf Bewohner, lokale Akteure etc.) als auch nach außen (Vermarktung, überregionale Wertschätzung) wirkt und den „mentalen Kitt“ der Vielzahl von Akteuren befördert.