ASTOC / urbanista.ch / lola / mrs partner / Futur a NETZREVIER

Mit dem Braunkohleausstieg 2038 stellt sich die Frage, in welche Richtung sich das Rheinische Revier entwickeln kann und will. Die Marschrichtung scheint dabei schon festgelegt. Mehrfach wurde betont, dass das Rheinische Revier die erste klimaneutrale Modellregion Europas werden will. Dieses Ziel haben wir für die Integrierte Raumstrategie Rheinisches Revier 2038+ ernst genommen! Die Fragen lauten also: (Wie) kann die Region klimaneutral werden und was bedeutet das für ihre Entwicklung? Und wie kann sie sich gleichzeitig resilient, vernetzt, leistungsstark, innovativ und lebenswert entwickeln?

Vor allem die Frage, wie die Region leistungsstark werden kann, wurde in den verschiedenen Diskussionen rund um das Raumbild als eine zweite zentrale Frage aufgeworfen. Wir haben auch diese Frage ernst genommen und möchten aufzeigen, dass beide Entwicklungen in Einklang gebracht werden können.

zum Download