Abschlussveranstaltung Revierknoten Raum

29. August 2022

Am vergangenen Freitag, dem 26. August, fand die Abschlussveranstaltung des Revierknotens Raum in der Kulturmuschel in Jülich statt. Nach einem Grußwort der zugeschalteten NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur und des Jülicher Bürgermeisters Axel Fuchs haben die rund 120 Gäste auf den bisherigen Erarbeitungsprozess der Raumstrategie Rheinisches Revier 2038+ zurückgeblickt. 
In einem ersten Zwischenfazit wurden zwölf „Realitäten“ vorgestellt, die der Revierknoten als erste Erkenntnisse aus den Arbeiten der Mehrfachbeauftragung und den bisherigen Ergebnissen der Beteiligung ableiten konnte. Dabei wurden unter anderem die Bedeutung von Kooperation und Zusammenarbeit innerhalb der Region, der schonende Umgang mit der Ressource Boden sowie die frühzeitige Absicherung von Handlungsoptionen für die Zukunft betont, um die ambitionierte Zielsetzung einer Modellregion für den European Green Deal Wirklichkeit werden zu lassen.

Vor dem Hintergrund der „Realitäten“ haben die beteiligten Planungsteams (ASTOC aus Köln, YellowZ aus Berlin, und Albert Speer und Partner aus Frankfurt) in vertiefenden Gesprächsrunden nochmals Einblicke in Inhalte und Hintergründe ihrer Arbeiten gegeben und diese mit Experten aus der Region diskutiert. Abschließend diskutierte Prof. Christa Reicher u.a. mit Bodo Middeldorf, Alexandra Landsberg, Thomas Hissel und Dr. Alexandra Renz welche Anforderungen und Erwartungen an den weiteren Erarbeitungs- und Beteiligungsprozess gestellt werden.

Der Revierknoten Raum setzt seine Arbeit innerhalb der Zukunftsagentur Rheinisches Revier fort.

Um Videos ansehen zu können, akzeptieren Sie bitte die Drittanbieter Cookies.

Weitere Neuigkeiten

Alle anzeigen
15. September 2022

Revier 2030 #Raumentwicklung – digitale Fachveranstaltung

Weiterlesen
11. Juni 2022

Bürgervisionswerkstatt im Kreishaus Bergheim

Weiterlesen
14. März 2022

Ergebnispräsentation der Mehrfachbeauftragung in Bergheim

Weiterlesen